Homepage » Militär » Die erste KC-130J für die Armée de l’Air ist gelandet

Die erste KC-130J für die Armée de l’Air ist gelandet

Frankreich hat die erste KC-130J vom Hersteller Lockheed Martin aus den USA abgeholt. Das viermotorige Transportflugzeug ist in der Lage, die Hubschrauber und die Kampfflugzeuge der französischen Streitkräfte in der Luft zu betanken. 

20.09.2019

Die KC-130J wird zunächst bei dem Geschwader ET 2/61 Franche Comté fliegen. © Armée de l'Air

Gestern ist die erste von zwei bestellten KC-130J Super Hercules für die französische Armée de l'Air auf dem Stützpunkt Orléans-Bercy gelandet. Der viermotorigen Transporter war aus Marietta im US-Bundesstaat Georgia gekommen, wo er von Lockheed Martin hergestellt wird. "Ich bin stolz darauf, zu sehen, dass die Armée de l'Air nun mit einer solchen Fähigkeit ausgestattet ist", witterte die französische Verteidigungsministerin Florence Parly nach der Landung des Flugzeugs. [caption id="attachment_4392794" align="alignnone" width="1000"] Bei ihrer Erstlandung...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.