Homepage » Militär » Die ersten F-35B für die RAF sind in Großbritannien gelandet

Die ersten F-35B für die RAF sind in Großbritannien gelandet
premium

Die ersten vier F-35B Lightning II für die britischen Luftstreitkräfte sind gestern am frühen Abend nach einem Transatlantikflug auf dem RAF-Stützpunkt Marham gelandet.

7.06.2018

Die ersten vier F-35B, Lightning II sind nach einem Transatlantikflug im Juni 2018 auf dem Stützpunkt RAF Marham gelandet. © MoD Crown Copyright

Die ersten vier Fighter des Typs Lockheed Martin F-35B Lightning II für die britische Royal Air Force sind gestern auf der Basis RAF Marham nordöstlich von Cambridge gelandet. Die vier F-35B wurden von britischen Piloten unter der Führung von Wing Commander John Butcher über den Atlantik geflogen. Auf dem Überführungsflug, der am Morgen auf der US Marine Corps Air Station Beaufort im US-Bundestaat South Carolina begonnen hat, wurden die Flugzeuge von Tankern des Typs Voyager der Royal Air Force mit...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.