Homepage » Militär » Die Türkei will Harrier-Senkrechtstarter beschaffen

Die Türkei will Harrier-Senkrechtstarter beschaffen

Die Türkei hat die konventionell startende und landende F-35A Lightning II bestellt. Sie will aber auch die STOVL-Version F-35B kaufen. Um die Zeit bis zur Verfügbarkeit der F-35B zu überbrücken, will das Land Harrier-Senkrechtstarter beschaffen.

8.12.2017

Die Türkei möchte als Interimslösung bis zur Indienststellung der F-35 Lightning II Harrier-Senkrechtstarter vom US Marine Corps kaufen. © Volker K. Thomalla

Die Türkei hat, als sie Industriepartner beim Joint Strike Fighter-Programm wurde, geplant, insgesamt 116 F-35 Lightning II zu beschaffen. 100 dieser Fighter der fünften Generation entfallen auf die Version F-35A, die konventionell startet und landet. Die Bestellungen für die übrigen 16 Flugzeuge, so wurde nun bekannt, sollen auf die STOVL-Version (Short Take-off and Landing) entfallen.

Die F-35B ist erst später verfügbar

Diese Version ist aber erst in ein paar Jahren verfügbar. Deshalb sucht die Türkei nun nach einem Muster, dass diese Fähigkeitslücke...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.