Homepage » Militär » Die US Air Force hat der F-15EX einen (fast) neuen Namen verliehen

Die US Air Force hat der F-15EX einen (fast) neuen Namen verliehen

Die neueste Version der legendären Fighter-Familie, die F-15EX, wurde gestern von der US Air Force (USAF) auf der Eglin Air Force Base offiziell vorgestellt. Dabei verlieh die USAF dem neuen Muster offiziell seinen neuen Namen.

8.04.2021

Am 7. April 2021 hat die US Air Force im Rahmen einer Roll-out-Zeremonie den Namen der F-15EX bekanntgegeben: Die neueste Version der F-15-Familie heißt ab sofort F-15EX Eagle II. © US Air Force/Samuel King Jr.

Die US Air Force (USAF) hat gestern auf der Eglin Air Force Base (AFB) im US-Bundesstaat Florida ihren neusten Fighter, die Boeing F-15EX, vorgestellt. Gleichzeitig hat sie die lange erwartete, neue Bezeichnung für den Nachfolger der F-15C/D Eagle verkündet. Dabei sind sich die US-Luftstreitkräfte treu geblieben und setzen auf einen konservativen Ansatz in der Namensgebung, denn die neue F-15EX wird im Arsenal der USAF künftig die Bezeichnung „Eagle II“ führen.

Auch bei anderen Flugzeugprogrammen hat die USAF traditionelle Bezeichnungen aufgegriffen und bei modernen Mustern weitergeführt, wie beispielsweise C-17A Globemaster III, F-35 Lightning II, T-6 Texan II und HH-60W Jolly Green II. Nur bei ihrem neuesten Jet-Trainer setzen die US-Luftstreitkräfte mit der Bezeichnung T-7A Red Hawk auf einen komplett neuen Namen, den zuvor noch kein Flugzeug der USAF getragen hat.

Die modernste Version der F-15 Eagle

Die Eagle II ist die mit großem Abstand modernste Version der F-15-Fighter-Familie. Sie unterscheidet sich von den vorherigen F-15-Versionen durch ein neues, komplett digitales Cockpit und Fly-by-Wire-Steuerung, neue Sensoren, ein neues Radar und Systeme für die elektronische Kampfführung. Außerdem verfügt sie über den weltweiten schnellsten Missionscomputer eines Kampfflugzeugs, so der Hersteller. Die Open Mission Systems-Architektur der F-15EX erlaubt auch in Zukunft die schnelle Integration von neuen Technologien.

Das US-Verteidigungsministerium hat einen Bedarf von 144 F-15EX Eagle II angemeldet und ein erstes Baulos von acht Exemplaren in Auftrag gegeben. Den Erstflug absolvierte die Eagle II am 2. Februar 2021 in St. Louis, und bereits Mitte März dieses Jahres übernahm die US Air Force das erste Exemplar. Die ersten acht Eagle II werden auf der Eglin AFB von der 96th Test Wing erprobt. Schon 2022 sollen die ersten F-15EX Eagle II an die 142nd Fighter Wing und die 173rd Fighter Wing der Oregon Air National Guard geliefert werden.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Erstflug der neuesten Eagle-Version F-15QA in St. Louis

Die erste Boeing F-15EX ist bei der USAF gelandet

Die USA haben die letzte F-15SA an Saudi-Arabien übergeben

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.