Homepage » Militär » Fly-out des LTG 61 in Penzing Ende September

Am 28. September veranstaltet das LTG 61 auf dem Fliegerhorst Penzing ein nicht-öffentliches, symbolisches Fly-out. Dann verlassen die letzten C-160 Transall den traditionsreichen Platz. Das Geschwader selbst wird im Dezember aufgelöst.

14.09.2017

Die C-160 Transall mit der Sonderlackierung "Silberne Gams" wird als eines der letzten Flugzeuge den Fliegerhorst Penzing verlassen. © Susanne Hähne/Bundeswehr

Sowohl die Zahl der auf dem Fliegerhorst Penzing stationierten Flugzeugs als auch die Zahl der dort stationierten Soldaten ist in den letzten Monaten kontinuierlich gesunken. Derzeit verfügt das LTG 61 nur noch über sechs C-160 Transall, darunter die 51+01, die mit der Sonderlackierung „Silberne Gams“ bei verschiedenen Flugtagen und anderen öffentlichen Veranstaltungen aufgetreten war. Beim „Tag der Bundeswehr“ im Juni hatte sich das Geschwader von der Bevölkerung schon verabschiedet. Über 50.000 Menschen waren aus diesem Anlass nach Penzing gekommen.

Am 28. September veranstaltet das Lufttransportgeschwader (LTG) 61 ein symbolisches Fly-out, da zum 1. Oktober die meisten Transall des Geschwaders entweder an andere Geschwader übergeben werden oder aber der „Hochwertteileverwertung“ zugeführt werden. In diesem Fall schlachtet die Bundeswehr alle noch brauchbaren Ersatzteile aus und verschrottet den Rest.

Schicksal der „Silbernen Gams“ ist unklar

Was mit der „Silbernen Gams“ passiert, ist noch immer nicht klar. Sie gehört zu den Flugzeugen mit einer hohen Flugstundenzahl. Bei der Vorstellung der Sonderlackierung im Mai dieses Jahres hatte sie 15.209 Landungen und 14.025 Flugstunden absolviert. Es gibt verschiedene Museen, die das Flugzeug gerne in ihre Ausstellung aufnehmen würden.

Auch nach dem Fly-out wird es noch einzelne Flugbewegungen in Penzing geben. Der Fliegerhorst Penzing wurde ab 1935 erbaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm die Luftwaffe ab 1958 den Platz von der US Air Force und bildete dort zunächst Piloten aus. 1971 kam das LTG 61 schließlich nach Penzing und ist seitdem der Hauptnutzer. Am 14. Dezember 2017 ist dann allerdings Schluss mit dem Flugbetrieb. Dann wird das Geschwader offiziell außer Dienst gestellt und die Truppenfahne eingeholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.