Homepage » Militär » Globale F-35-Flotte erreicht 400.000 Flugstunden

Trotz aller Kritik an noch nicht abgestellten Unzulänglichkeiten und hohen Betriebskosten sammelt die F-35 Lightning II Flugstunde um Flugstunde. Die Gesamtzahl der F-35-Flugstunden ist nun bei 400.000 angekommen. Für Lockheed Martin ist dies ein weiterer Grund, in dieser Woche das F-35-Programm zu feiern.

4.07.2021

Zwei F-35A der Israeli Air Force (Vordergrund) und zwei F-35A der Aeronautica Militare bei einem gemeinsamen Trainingsflug im Juni 2021. © Israeli Air Force

Lockheed Martin hat bislang über 655 Stealth Fighter der F-35-Lightning-II-Familie an Kunden ausgeliefert. Den Fighter gibt es in drei Versionen: Die Version F-35A ist die am häufigsten bestellte Variante. Sie verfügt über konventionelle Start- und Landeeigenschaften. Die Version F-35B verfügt über STOVL-Eigenschaften (Short Take-Off Vertical Landing), während die F-35C eine Lightning-II-Version darstellt, die für den Einsatz auf Flugzeugträgern optimiert wurde.

F-35 Lightning II

[gallery ids="4475632,4475487,4475398,4401691,4401579,4401373,4400811,4399772,4399769,4399750,4398782,4398608,4396688,4395365,4395158,4394421,4394418,4393531,4392818,4391928,4389137,4388993,4387657,4385585,4475685"] Jetzt hat die weltweite F-35-Flotte ein besonderes Flugstunden-Jubiläum erreicht und überschritten: Alle F-35 Lightning II haben zusammen über...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.