Homepage » Militär » Kalifornien ruft die Air National Guard gegen Waldbrände zu Hilfe

Kalifornien ruft die Air National Guard gegen Waldbrände zu Hilfe

In Kalifornien beginnt derzeit wieder die Waldbrandsaison. Die Regierung des US-Bundesstaates hat zwei C-130J Super Hercules aktiviert, um die zivilen Löschflugzeuge zu unterstützen. Dabei nutzen die Militärtransporter ein Löschsystem des US Forest Service.

23.07.2020

Die MAFFS-Rüstsätze erlauben den C-130 der California Air National Guard, bei der Bekämpfung von Waldbränden zu helfen. © U.S. Air Force/Stephen J. Collier

Im US-Bundesstaat Kalifornien brennen wieder Wälder und Buschflächen, wenn auch nicht so dramatisch wie im vergangenen Jahr. Um die Feuer einzudämmen, hat die kalifornische Regierung zwei C-130J Hercules des 146th Airlift Wing der  California Air National Guard aktiviert. Die beiden viermotorigen Militärtransporter werden auf der Channel Islands Air National Guard Station, der Heimatbasis des 146th Airlift Wing, mit den MAFFS-Rüstsätzen (Modular Airborne Firefighting System) der US-Forstbehörde ausgerüstet, die bis zu 11.340 Liter Löschmittel fassen.

Über 11.000 Liter Löschmittel an Bord

Im Juli 2018 wurden die MAFFS zum letzten Mal in Kalifornien benötigt. Der US Forest Service besitzt acht MAFFS-Rüstsätze. Crews des US-Militärs, die mit dem MAFFS im Einsatz fliegen wollen, benötigen ein jährliches Training mit dem Gerät.

Das System wird über die Laderampe in den geräumigen Frachtraum der C-130 geschoben, verzurrt und angeschlossen. Das Löschmittel wird unter Druck durch Düsen abgelassen, die in der linken Springertür im Heck montiert sind. Die Crews können das Löschmittel auf einmal oder in mehreren dosierten Abwürfen ausbringen. Ab heute sind die beiden Hercules mit MAFFS auf dem Sacramento McClellan Airport nordöstlich von San Francisco stationiert, um die zivilen Einsatzkräfte bei der Waldbrandbekämpfung zu unterstützen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Coulson baut norwegische C-130H zu Löschflugzeugen um

Schwedische Gripen bombardieren Waldbrände

Feuerlöschflugzeuge in Kalifornien im Dauereinsatz

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.