Homepage » Militär » Luftbetankung der besonderen Art

Die Betankung von Hubschraubern in der Luft ist eine Herausforderung, da meist große Unterschiede in den Geschwindigkeiten von Geberflugzeug und Empfänger-Helikopter bestehen. Am 24. April haben Crews einer C-130 Hercules der US Air Force und einer CH-53K King Stallion die Luftbetankung auf ein neues Niveau gehoben.

29.04.2024

Am 24. April betankte eine C-130 Hercules der US Air Force eine CH-53K King Stallion des USMC im Flug, während der Hubschrauber den Prototyp der F-35C Lightning II als Außenlast transportierte. © U.S. Navy/Kyra Helwick

Die CH-53K King Stallion ist der größte und leistungsfähigste Hubschrauber der US-Streitkräfte. Er wird in den kommenden Jahren die heute genutzten CH-53E Super Stallion beim US Marine Corps ablösen. Die Teilstreitkraft plant, bis zu 200 Exemplare dieses Hubschraubers zu erwerben. 77 dieser Hubschrauber sind bereits fest bestellt. Die Lockheed-Martin-Tochter Sikorsky Aircraft will ab 2025 21 Exemplare pro Jahr an das US Marine Corps liefern.

Air-to-Air-Betankung trotz Außenlast

Am 24. April diese Jahres fand ein besonderer Flug einer CH-53K King Stallion statt, der...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.