Homepage » Militär » Mirage 2000N der Armée de l’Air im Tschad abgestürzt

Mirage 2000N der Armée de l’Air im Tschad abgestürzt

Beim Start zum Rückflug nach Frankreich ist gestern eine Mirage 2000N des Jagdgeschwaders EC 2/4 "La Fayette" in N'Djamena abgestürzt. Beide Insassen haben überlebt.

29.09.2017

Mirage 2000N der EC 2/4 "La Fayette" im Sonderanstrich anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Verbandes im letzten Jahr. © A. Jeuland/Armée de l'Air

Gestern gegen 07.00 Uhr Ortszeit ist in N'Djamena im Tschad eine französische Mirage 2000N beim Start verunglückt. Der Fighter gehört zur EC 2/4 "La Fayette" in Istres. Die Crew war in der Lage, sich mit Hilfe der Martin Baker Zero-Zero Mk.10-Schleudersitze zu retten. Während der Pilot unverletzt blieb, trug der Waffensystemoffizier Verletzungen am Bein davon. Das Flugzeug touchierte beim Start eine niedrige Mauer am Ende der Runway, stürzte ab und begann zu brennen. Die Feuerwehr konnte den ausgebrochenen Brand sehr schnell...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.