Homepage » Militär » Russisches AWACS Berijew A-100 startet zum Erstflug

Russisches AWACS Berijew A-100 startet zum Erstflug

Russlands neuestes Frühwarn- und Gefechtsführungsflugzeug Berijew A-100 hat in Taganrog am Asowschen Meer sein Erstflug absolviert. Das Programm wurde bereits 2011 gestartet.

25.11.2017

Das neue russische Frühwarnflugzeug A-100 ist überall mit Antennen gespickt. © OAK

Am 18. November hatte die Berijew A-100 ihren Erstflug absolviert. Das neue Frühwarn-, Kontroll- und Gefechtsführungsflugzeug des OAK-Konzerns soll ab 2020 die Frühwarnflugzeuge A-50 (NATO-Code: Mainstay) bei den russischen Streitkräften ablösen. Das Entwicklungsprogramm für das Flugzeug und die elektronischen Systeme wurde bereits 2011 gestartet. Während des Jungfernflugs des ersten von zwei geplanten Prototypen hat die Besatzung nach Angaben des Herstellers die aerodynamischen Charekteristika  des Flugzeugs, seine Avionik sowie Teile des Radars getestet.

Die A-100 beruht auf der Il-76MD

Das Flugzeug entstand in der...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.