Homepage » Militär » Singapur will Trainingsbasis in Neuseeland nutzen

Singapur will Trainingsbasis in Neuseeland nutzen

Piloten der Republic of Singapore Air Force (RSAF) werden noch in diesem Monat mit F-16 Fighting Falcon nach Neuseeland verlegen, um dort zu trainieren. Dieses Training gilt als Testlauf für eine mögliche permanente Basis von Singapur in dem Land. 

3.08.2017

Die Streitkräfte der Republik Singapur prüfen, in Neuseeland eine permanente Trainingsbasis zu errichten. © V. K. Thomalla

Während die Gespräche über eine Errichtung einer permanenten Basis der RSAF in Neuseeland auf Regierungsebene fortgesetzt werden, verlegen die Luftstreitkräfte des asiatischen Stadtstaates noch in diesem Monat Fighter vom Typ F-16 Fighting Falcon auf die Royal New Zealand Air Force (RNZAF) Base Ohakea nördlich von Wellington auf der Nordinsel des Pazifikstaates. Die Gespräche hatten bereits im Februar dieses Jahres begonnen. Nach Angaben des neuseeländischen Verteidigungsministeriums werden die Fighter der RSAF für drei Wochen von Ohakea aus trainieren. Sollte Singapur eine Basis...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.