Homepage » Militär » US Air Force verzögert Produktionshochlauf der KC-46 Pegasus

US Air Force verzögert Produktionshochlauf der KC-46 Pegasus
premium

Die US Air Force drängt darauf, dass der Hersteller Boeing bei ihrem neuen Tankflugzeug KC-46A Pegasus die erkannten Defizite abstellt, bevor die Produktion ihre geplante Fertigungsrate erreicht. Boeing entwickelt deshalb ein neues Sichtsystem für die Boom Operators.

13.06.2020

Zwei KC-46 Pegasus-Tanker der US Air Force landen am 21. Mai 2020 im Rahmen einer Übung auf den Parallelbahnen der Altus Air Force Base in Oklahoma. © U.S Air Force/Kenneth W. Norman

Die US Air Force hat angekündigt, den geplanten Produktionshochlauf des neuen Tankflugzeugs Boeing KC-46A Pegasus zu verzögern. Die volle Fertigungsrate soll nun erst zum Ende des Fiskaljahres 2024 erreicht werden. Das US-Verteidigungsministerium will zunächst die verbliebenen technischen Defizite des Flugzeugs gelöst haben.

KC-46A Pegasus

[gallery ids="4391405,4386939,4388924,181868,4389252,4386768,4386143,181163,180539,179705,4396798"] Zu den so genannten Unzulänglichkeiten der Kategorie 1 (Category 1 deficiencies) gehört ein Problem mit dem Sichtsystem des Boom-Bedieners.  In Tankflugzeugen der vorhergehenden Generation lagen die Boom-Bediener im Heck des Tankers und blickten durch eine Scheibe auf...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.