Homepage » Militär » US Special Operations Command fliegt mit Pipistrel Surveyor

US Special Operations Command fliegt mit Pipistrel Surveyor
premium

Pipistrel Aircraft hat im Bereich der Special Mission-Flugzeuge Fuß gefasst. Das Special Operations Command der US-Streitkräfte nutzt bereits seit mehreren Jahren eine ungenannte Anzahl dieser optional bemannten Fluggeräte. Nun gibt es Gespräche mit weiteren Interessenten.

2.06.2020

Abhängig von der Zuladung kann die Pipistrel Surveyor zwischen 8 und über 30 Stunden in der Luft bleiben. © Pipistrel

Der slowenische Leichtflugzeughersteller Pipistrel aus Ajdovščina hat jetzt bestätigt, dass er seine Flugzeug vom Typ Pipistrel Surveyor an das US Special Operations Command (SOCOM) geliefert hat. Eine ungenannte Zahl der fliegenden Sensorplattformen steht bereits seit sieben Jahren im Dienst des SOCOM.

Flexibler und günstiger Sensorträger

Die Flugzeuge können eine Vielzahl von unterschiedlichen Sensoren aufnehmen. Sie dienen der optischen und elektronischen Aufklärung und Informationssammlung. Die Surveyor können – abhängig von der mitgeführten Nutzlast – Missionen mit einer Dauer zwischen 8 und über 30...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.