Homepage » Aero-Kultur » Boeing 747-8F der Cargolux fliegt jetzt mit Maske

Boeing 747-8F der Cargolux fliegt jetzt mit Maske

Die Cargolux transportiert nicht nur während der Coronakrise medizinische Schutzausrüstung wie Mund-Nase-Schutzmasken, sie ruft auch mit der neuesten Sonderlackierung eines ihrer Flugzeuge zum Gebrauch dieser Masken auf, um die Eindämmung der Covid-19-Pandemie zu beschleunigen.

23.08.2020

Die Frachtfluggesellschaft Cargolux hat ihrer Boeing 747-8F LX-VCF eine Maske auflackieren lassen. © Cargolux Airlines

Die Frachtfluggesellschaft Cargolux Airlines aus Luxemburg hat heute ein erstes Foto der neuesten Sonderlackierung eines ihrer Flugzeuge veröffentlicht. Die Boeing 747-8F mit dem Kennzeichen LX-VCF erhielt in den vergangenen Wochen in Taipeh in Taiwan einen Mund-Nasen-Schutz sowie den Schriftzug „NOT WITHOUT MY MASK“. Die auflackierte blaue Maske umschließt den kompletten Bug des Flugzeugs und ist am Logo der Airline „befestigt“. Cargolux unterstützt mit dieser Lackierung die internationalen Bemühungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie, indem sie zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aufruft. Bei dem auf Twitter veröffentlichten Foto sind auch die beiden Hashtags #notwithoutmymask und #LCVCFacemask hinzugefügt.

Cargolux betreibt 26 Fracht-Jumbos

Die Cargolux betreibt derzeit eine Flotte von 30 Boeing 747. Darunter sind neben 16 Boeing 747-400 auch 14 der neuesten Version 747-8F. Die LX-VCF wurde im September 2012 an die Cargolux geliefert und erhielt 2014 den Taufnamen „City of Grevenmacher“ nach eine 4.900 Einwohner zählenden Gemeinde im Weste des Großherzogtums.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Cargolux präsentiert Retrojet zum 50-jährigen Jubiläum

Cargolux transportiert keine Jagdtrophäen mehr

Das GEnx hat 25 Millionen Flugstunden erreicht

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.