Homepage » Business Aviation » All you can fly – Surf Air startet in Europa

All you can fly – Surf Air startet in Europa

Das amerikanische Business-Aviation-Unternehmen Surf Air hat den Flugbetrieb in Europa aufgenommen. Das Geschäftsmodell der Firma erlaubt den Kunden, für einen monatlichen Beitrag so viel zu fliegen, wie sie wollen. In Kalifornien funktioniert das Modell perfekt.

7.07.2017

Surf Air fliegt in Kalifornien Passagiere sehr erfolgreich mit der Pilatus PC-12. © Surf Air

Surf Air will die Vorteile de Business Aviation für eine größere Zahl von Menschen verfügbar machen. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen hat ein All-you-can-fly-Geschäftsmodell entwickelt, dass es Mitgliedern des Surf-Air-Programms erlaubt, gegen einen Monatsbeitrag unbegrenzt zu fliege. Es gibt zwei Mitgliedskategorien, die Mitgliedschaft bei der einen erlaubt den Teilnehmern, so oft sie wollen, auf einer bestimmten Strecke zu fliegen, die andere Kategorie erlaubt den Mitgliedern, auf dem gesamten Streckennetz zu fliegen.

In Kalifornien und in Texas...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.