Homepage » Business Aviation » Dassault peilt den Erstflug der Falcon 6X in diesem Monat an

Dassault peilt den Erstflug der Falcon 6X in diesem Monat an

Noch in diesem Monat wird der neue Business Jet Falcon 6X von Dassault Aviation in Bordeaux-Mérignac zu seinem ersten Flug abheben, verriet der Dassault-Vorsitzende Eric Trappier bei einer Pressekonferenz. Das Programm liegt genau im Zeitplan.

6.03.2021

Die Falcon 6X hat den größten Rumpfdurchmesser aller Business Jets. © Screenshot Roll-out

Der französische Aerospace-Konzern Dassault Aviation strebt den Erstflug seines neuesten Geschäftsreisejets Dassault Falcon 6X noch für den März 2021 an, sagte Eric Trappier, der Vorsitzende und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Dassault Aviation, während der Pressekonferenz, auf der er die Ergebnisse des vergangenen Jahres seines Unternehmens präsentierte. Der von zwei Pratt & Whitney PW812D angetriebene Langstreckenjet hatte im Dezember 2020 sein Roll-out in Bordeaux-Mérignac gefeiert und war im Februar von aufmerksamen Spottern bei Rolltests in Bordeaux fotografiert worden. Das Testkennzeichen lautet: F-WSIX. Die beiden Piloten für den Erstflug hat der Hersteller auch bereits benannt: Bruno Ferry and Fabrice „Tom“ Valette bilden die Erstflugbesatzung der Falcon 6X. Sie haben das Flugzeug bereits geflogen, allerdings nicht in der Realität, sondern im Simulator. Dort haben sie alle Phasen des Erstflugs bereits mehrfach durchgespielt.

Dassault Falcon 6X

Nach Angaben von Trappier sind bereits drei Falcon 6X fertig gestellt. Die beiden ersten Exemplare seien umfangreich instrumentiert und würden für die Systemerprobung und die Leistungstests eingesetzt. Das dritte Exemplar werde derzeit mit einem kompletten Interieur versehen.

Kurze Pisten und steile Anflüge

Die Falcon 6X ist der Business Jet mit dem größten Rumpfdurchmesser, wenn man einmal die zu Business Jets modifizierten Airliner außer Acht lässt. Ihre Kabine ist für eine maximale Bestuhlung mit 19 Passagiersesseln ausgelegt, typischerweise werden aber eher 12 bis 14 Fluggastsessel installiert. Die Spannweite der 6X beträgt 25,94 Meter, die Länge 25,68 Meter und die Höhe 7,47 Meter.

Die Betriebsleermasse des neuen Dassault-Jets liegt bei 20.830 Kilogramm, als maximale Startmasse gibt der Hersteller 35.135 Kilogramm an, die maximale Landemasse beträgt 30.025 Kilogramm. Trotzdem ist das Flugzeug in der Lage, auf Plätzen mit Steilanflügen oder kurzen Pisten zu landen beziehungsweise zu starten. Dassault strebt auch für die Falcon 6X die Zulassung für den anspruchsvollen London City Airport an. Nach Abschluss der Erprobung und der Zulassung soll das erste Exemplar des zweistrahligen Jet Ende 2022 an den Erstkunden übergeben werden.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Roll-out der Dassault Aviation Falcon 6X

Dassault beginnt mit den Bodentests der Falcon 6X

P&WC beginnt Flugtests mit dem PW800 für die Falcon 6X

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.