Homepage » Business Aviation » Gulfstream hat die letzte zivile G550 ausgeliefert

Nach fast 20 Jahren Produktionszeit hat Gulfstream Aerospace nun das letzte zivile Exemplar seines Ultralangstreckenjets G550 an einen Kunden übergeben. Nachfolger des in über 600 Exemplaren gebauten Musters ist die G500.

3.07.2021

Gulfstream hat am 30. Juni 2021 die letzte zivile G550 an einen Kunden ausgeliefert. © Gulfstream Aerospace

Wie bereits vor einem Jahr angekündigt, hat der Flugzeughersteller Gulfstream Aerospace aus Savannah im US-Bundesstaat Georgia am 30. Juni dieses Jahres die letzte zivile Gulfstream G550 an einen Kunden übergeben. Gulfstream hatte das Muster fast 20 Jahre lang produziert und über 600 Exemplare gebaut.

Gulfstream G550

[gallery ids="4390035,4475675,4387032,4397601,4396754,4392353,4386393,4386394,180177,180179,179942,4475676"] Der Hersteller hatte das Flugzeug als GV-SP im Jahr 1999 gelauncht und nannte es später in G550 um. Die US-Luftfahrtbehörde FAA hatte das Flugzeugmuster am 14. August 2003 zugelassen, einen Monat später hatte Gulfstream...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.