Homepage » General Aviation » SOFIA ist von Köln/Bonn wieder nach Palmdale zurückgekehrt

SOFIA ist von Köln/Bonn wieder nach Palmdale zurückgekehrt

Das fliegende Weltraumteleskop SOFIA hat seinen vorübergehenden Stützpunkt, den Flughafen Köln/Bonn, wieder in Richtung Kalifornien verlassen. Die Boeing 747SP war in den vergangenen Wochen vom CGN Airport aus zu insgesamt 15 nächtlichen Beobachtungsflügen über Europa gestartet.

18.03.2021

SOFIA departing CGN © Christian Engels Ko

Nach sechs Wochen Aufenthalt am Flughafen Köln/Bonn ist das fliegende Weltraumteleskop SOFIA wieder zu seinem Heimststützpunkt in Palmdale in Kalifornien zurückgekehrt. © Christian Engels

Die Premiere hat rund sechs Wochen gedauert: Erstmalig war das fliegende Weltraumteleskop SOFIA (Stratospheric Observatory for Infrared Astronomy) für eine Beobachtungskampagne mehrere Wochen an einem europäischen Flughafen stationiert. Am Dienstag war es dann vorbei: Die stark modifizierte Boeing 747SP der NASA und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) flog wieder vom Flughafen Köln/Bonn zurück in seine Heimat nach Palmdale im US-Bundesstaat Kalifornien. Am Dienstag um 11:17 Uhr Ortzeit Köln startete die N747NA nach Kalifornien, wo sie nach elf Stunden und 21 Minuten Flugzeit...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.