Homepage » Helikopter » Airbus hat die erste H145 mit Fünfblattrotor in Nordamerika ausgeliefert

Airbus hat die erste H145 mit Fünfblattrotor in Nordamerika ausgeliefert

Die neue H145 mit Fünfblattrotor ist nun auch in Nordamerika im Einsatz. Mit der STARS Air Ambulance aus Kanada kann nun ein erfahrener Betreiber aus dem HEMS-Bereich die Vorteile der neuesten H145-Version nutzen.

10.08.2021

Die kanadische Flugrettungsorganisation STARS Air Ambulance ist der erste Betreiber der H145 mit Fünfblattrotor in Nordamerika. © Airbus Helicopters

Airbus Helicopters hat die erste H145 mit Fünfblattrotor an einen Betreiber in Nordamerika ausgeliefert. Der Kunde – STARS Air Ambulance aus Calgary in der kanadischen Provinz Alberta – betreibt bereits seit über 35 Jahren Hubschrauber des Herstellers. Das Unternehmen hatte im Rahmen eines Flottenerneuerungsplans insgesamt zehn neue H145 bestellt, von denen nun sechs ausgeliefert wurden, darunter die erste H145 in Nordamerika mit Fünfblattrotor. STARS Air Ambulance hat angekündigt, auch die zuvor gelieferten fünf neuen H145 auf den neuen Baustandard mit Fünfblattrotor umzurüsten.

Andrea Robertson, die Hauptgeschäftsführerin (CEO) von STARS Air Ambulance, sagte: „Mit der Erneuerung unserer Flotte durch die H145 kommen wir unserer Verpflichtung nach, die von uns erbrachten Notfalldienste kontinuierlich zu verbessern, denn jedes von uns gerettete Leben bedeutet einen großen Unterschied für die Familie und die Freunde eines Menschen. Wir freuen uns sehr, nun auch die Version mit Fünfblattrotor einführen zu können und danken den Airbus-Teams herzlich für ihre langjährige Unterstützung unserer wichtigen Einsätze hier in Kanada.“

FAA-Zulassung im Dezember 2020

Im Juni 2020 hatte die Agentur für Flugsicherheit der Europäischen Union (EASA) der überarbeiteten H145-Version die Zulassung erteilt, ein halbes Jahr später folgte die Zertifizierung durch die US-Luftfahrtbehörde FAA. Im Januar 2021 ließ auch die kanadische Behörde Transport Canada die neue Version zu. Dank des neuen Fünfblatt-Hauptrotors anstelle des zuvor verwendeten Vierblattrotors kann die H145 nun 150 Kilogramm mehr Last aufzunehmen. Das maximale Startgewicht der neuen H145 beträgt 3.800 Kilogramm. Die einfache Konstruktion des neuen lagerlosen Hauptrotors wird nach Angaben des Herstellers künftig Wartungsarbeiten erleichtern und die Einsatzfähigkeit und Zuverlässigkeit der H145 weiter verbessern. Zugleich werde der Flug für Passagiere und Besatzung noch angenehmer. Durch den geringeren Rotordurchmesser könne die H145 in einem stärker beengten Umfeld eingesetzt werden als bislang. Weitere, weniger auffällige Modifikationen der neuen Version betreffen die Konnektivität und eine bessere Wartbarkeit des von zwei Safran Arriel 2E-Triebwerken angetriebenen Musters.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

DRF Luftrettung hat H145 mit Fünfblattrotor in Dienst gestellt

Airbus Helicopters hat die erste H145 mit Fünfblattrotor übergeben

Yorkshire Air Ambulance kauft zwei neue H145

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.