Homepage » Helikopter » Air Center Helicopters übernimmt elf weitere H225

Air Center Helicopters übernimmt elf weitere H225

Bei Offshore-Einsätzen für die Öl- und Gasindustrie hat die H225 von Airbus Helicopters einen schweren Stand. Mit Air Center Helicopters Inc. hat ein der Hersteller zusammen mit dem Leasingunternehmen Milestone Aviation einen Betreiber gefunden, der die Hubschrauber für seine Missionen für die US-Regierung gut gebrauchen kann.

12.02.2021

Das Luftfahrtunternehmen Air Center Helicopters ist der größte zivile Betreiber der H225. © Airbus Helicopters

Die auf das Leasing von Hubschraubern spezialisierte irische Firma Milestone Aviation Group Limited hat einen Vertrag mit dem texanischen Hubschrauberbetreiber Air Center Helicopters Inc. geschlossen, nach dem Air Center Helicopters elf gebrauchte H225 von Milestone leasen wird. Die Hubschrauber der Super-Puma-Familie von Airbus Helicopters sollen in diesem und im nächsten Jahr ausgeliefert werden.

Nach mehreren Unfällen von Hubschraubern dieser Typenfamilie bei Versorgungsflügen zu Öl- und Gasförderplattformen in der Nordsee hatten sich die Kunden aus diesem Geschäftsbereich von dem Muster abgewandt. Die norwegischen und britischen Behörden hatten die EC225 LP im Nachgang des jüngsten Unfalls im Jahr 2016 gegroundet.

Versorgung von Schiffen auf See

Air Center Helicopters (ACHI) betreibt bereits 22 Helikopter der Super-Puma-Familie und ist damit der größte zivile Betreiber dieses Musters. ACHI fliegt hauptsächlich im Auftrag der US-Regierung. Die zusätzlichen H225 sollen bei Arbeits-, Trainings- und Transportflügen zum Einsatz kommen. Unter anderem will ACHI mit den H225 Schiffe auf See versorgen. Bereits 2019 haben H225 von ACHI erstmalig den Flugzeugträger USS Abraham Lincoln (CVN 72) auf See aus der Luft versorgt. In jüngster Zeit haben H225 von ACHI auch das private Raumfahrtprogramm von SpaceX unterstützt und die Crew und die Fracht der Mission SpX-DM2 nach ihrer Landung im Golf von Mexiko vom Bergungsschiff an Land geflogen.

Rod Tinney, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Air Center Helicopters, sagte: „Die Stärke unserer langfristigen Partnerschaft mit Milestone Aviation und Airbus Helicopters war einer der Schlüsselfaktoren für den Erfolg, der H225 ein neues Leben in einer Umgebung außerhalb der Öl- und Gasindustrie zu geben. Durch die Zusammenarbeit mit Milestone Aviation ist es uns gelungen, die Flotte auf die zahlreiche Einsatzmöglichkeiten im Segment der Versorgung aus der Luft auszurichten. Mit diesem neuen Vertrag positionieren wir uns für weiteres Wachstum und die kontinuierliche Unterstützung unserer Kunden für die kommenden Jahre.“

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Airbus Helicopters H225 auf der USS Abraham Lincoln (CVN 72)

Japan Coast Guard bestellt zwei weitere Super Puma

Die Bundespolizei hat den 1.000. Super Puma erhalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.