Homepage » Helikopter » Airbus Helicopters hat die letzte Dauphin ausgeliefert

Airbus Helicopters hat die letzte Dauphin ausgeliefert

Der spanische Zoll ist der Empfänger des letzten Hubschraubers der Dauphin-Familie. Das erste Exemplar der Familie war 1972 zum ersten Mal geflogen. Seitdem hat der Hersteller über 1.100 Hubschrauber dieser Familie ausgeliefert.

21.01.2022

Die AS365 des spanischen Zolls kommen pro Jahr und Hubschrauber auf rund 1.000 Flugstunden. © Airbus Helicopters España.

Mit dem heutigen Tag ist ein langes und erfolgreiches Kapitel der Geschichte der Drehflügler zu Ende gegangen: Airbus hat von seinem Werk in Albacete in Spanien das letzte Exemplar eines Dauphin-Hubschraubers ausgeliefert. Empfänger dieser AS365 N3 war der spanische Zoll, der bereits drei Hubschrauber dieses Typs betreibt, wird die Dauphin bei Patrouillenflügen in der Region rund um die Straße von Gibraltar einsetzen. 

Hohe Reisegeschwindigkeit und Endurance

Bei diesen Missionen kommt dem Hubschrauber seine hohe Reisegeschwindigkeit von 145 Knoten (270 km/h) und...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.