Homepage » Helikopter » Die Heli-Expo 2021 wurde abgesagt

Trotz aller ernsthaften und gut gemeinten Versuche, die Helikoptermesse Heli-Expo 2021 in New Orleans in diesem Jahr durchzuführen, mussten sich die Organisatoren nun den Auswirkungen der globalen Covid-19-Pandemie beugen: Sie haben die für März geplante Drehflügler-Messe abgesagt.

21.01.2021

2020 hatte die HAI noch Glück und konnte die Heli-Expo in Anaheim gerade noch vor Ausbruch der Covid-19-Pandemie durchführen. Für 2021 ist die Messe nun gecancelt. © V. K. Thomalla

Man kann der Helicopter Association International (HAI) nicht unterstellen, sie hätte nicht alles versucht, um die weltgrößte Messe für Drehflügler, die Heli-Expo, auch in diesem Jahr stattfinden zu lassen. Sie hatte noch vor Wochenfrist ihre unbedingte Bereitschaft zur Durchführung der Messe beteuert, die vom 22. bis zum 25. März in New Orleans hätte stattfinden sollen. Zwar hatten die großen Hersteller wie Airbus Helicopters, Bell, Sikorsky und Robinson Helicopters ihre Teilnahme schon abgesagt – und zwar in der letzten Woche, in der es möglich war, ohne Strafen zahlen zu müssen, aber die HAI wollte das Event trotzdem mit nur rund der Hälfte der sonst üblichen 600 Aussteller durchziehen. Sie hatte ihre Mitglieder schon darauf vorbereitet, dass diese Messe in diesem Jahr kein Geld bringen würde, sondern die Veranstalter Geld kosten würde.

Nächste Heli-Expo im März 2022

Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter noch Glück gehabt. Die Heli-Expo hatte Ende Januar in Anaheim in Kalifornien stattgefunden und damit nur Wochen vor dem großen Ausbruch der Coronavirus-Epidemie in den USA und in Europa. In diesem Jahr musste sich die HAI am Ende den Tatsachen beugen. Die nächste Heli-Expo wird nun vom 7. bis zum 10. März 2022 in Dallas im US-Bundesstaat Texas stattfinden.

James Viola, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) der HAI, sagte: „Bitte verstehen Sie, dass wir diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen haben. Die HAI ist hier, um unsere Mitglieder und Kunden zu unterstützen. Bis Mitte Januar sprach sich die Mehrheit der Branchenvertreter, die uns kontaktierten, für die Durchführung der Expo aus, solange die Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle eingehalten werden können. Wir haben in Zusammenarbeit mit unseren Partnern in New Orleans außergewöhnliche Schritte unternommen, um eine sichere Veranstaltung durchführen zu können. Die Pandemiebedingungen haben sich geändert, und die Mehrheit unserer Stakeholder hat in jüngster Zeit Unbehagen mit Geschäftsreisen zu dieser Zeit geäußert. Als Reaktion darauf sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir die HAI Heli-Expo 2021 absagen müssen. Wir sind dankbar für das ehrliche Feedback, das wir von unseren Mitgliedern, Ausstellern, Teilnehmern und anderen Stakeholdern erhalten haben.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Bell landet auf der Heli-Expo mehrere Hubschrauber-Verkäufe

Airbus kehrt von der Heli-Expo mit 38 neuen Bestellungen heim

Konsolidierung in der Branche: Leonardo kauft Kopter

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.