Homepage » Helikopter » Erickson fliegt auch 2021 Löscheinsätze in Griechenland

Erickson fliegt auch 2021 Löscheinsätze in Griechenland

Waldbrände können in den Anrainerstaaten des Mittelmeeres verheerende Ausmaße annehmen, wenn sie nicht frühzeitig und wirkungsvoll bekämpft werden. Griechenland wird deshalb auch in diesem Jahr Löschhubschrauber von Erickson Incorporated nutzen.

3.04.2021

Erickson Incorporated wird auch 2021 im Auftrag der griechischen Regierung Löschhubschrauber in der Waldbrandsaison in Griechenland einsetzen. © Erickson

Das in Portland im US-Bundesstaat Oregon beheimatete Hubschrauber-Unternehmen Erickson Incorporated setzt seine Schwerlast-Hubschrauber in der ganzen Welt für Spezialaufgaben ein. Die S-64 Air Crane des Unternehmens sind wahre Spezialisten für besondere Missionen. Sie setzen Masten für Überlandleitungen und Seilbahnen, helfen beim Fällen von Bäumen in unwegsamem Gelände, beim Materialtransport für Lawinenverbauungen und beim Löschen von Feuern.

Nun hat Erickson mitgeteilt, dass Griechenland auch in der Waldbrandsaison 2021 auf die Dienste des Unternehmens zurückgreifen wird. Seit über 21 Jahren fliegen Ericksons S-64 Air Crane Löscheinsätze in Griechenland. Im Rahmen dieser Einsätze haben sie beispielsweise schon wertvolle archäologische Stätte vor den Flammen gerettet und die Vernichtung des historischen Museums in Olympia verhindert.

Rettung historischer Stätten

Doug Kitani, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Erickson Incorporated, freute sich über den neuerlichen Auftrag aus Griechenland: „Es ist uns eine Ehre, unsere langjährige Beziehung mit der Republik Griechenland fortzusetzen. Wir könnten uns keinen besseren Partner als die hellenische Feuerwehr wünschen. Unsere Crews haben über die Jahre hinweg heldenhafte Arbeit geleistet, und ich bin zuversichtlich, dass sie sich auch weiterhin auszeichnen werden.“

Die Leistungsdaten eines S-64 Air Crane sind beeindruckend: In der Konfiguration als Löschhubschrauber ist das Fluggerät mit einem Tank für 9.500 Liter Löschmittel ausgerüstet. Der Tank im Tiefflug über einem See oder einem Fluss über einen Schnorchel und eine Hochleistungspumpe in nur 45 Sekunden wieder gefüllt werden.

Der Hubschrauber wurde in den sechziger Jahren von Sikorsky Aircraft für die US Army unter der Bezeichnung S-64 Skycrane entwickelt und gebaut. Seit 1992 ist Erickson Incorporated Inhaber der Produktionsrechte und der Zulassung des Musters. Die Firma entwickelt den Hubschrauber unter der Bezeichnung S-64 Air Crane weiter und produziert ihn, wenn auch in geringer Stückzahl.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Predator-Drohnen helfen in Griechenland bei der Brandbekämpfung

Erickson übernimmt die Musterbetreuung der Bell 214 ST

Ericksons S-64 Air Crane sind gut nachgefragt

Zwei Be-200ES helfen bei der Brandbekämpfung in der Türkei

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.