Homepage » Helikopter » H130 Flightlab beginnt Flugerprobung mit Engine Back-up System

H130 Flightlab beginnt Flugerprobung mit Engine Back-up System
premium

Die DGAC und Airbus Helicopters testen ein elektrisches Reservesystem, das bei einem Triebwerksausfall kurzfristig einspringt. Die Forschungen sind in eine Innovationsstrategie eingebettet, deren Ziel die Entwicklung von hybrid-elektrischen Antrieben ist.

22.09.2021

Airbus hat im September 2021 mit den Flugtests mit seinem fliegenden Labor Flightlab auf Basis einer H130 mit einem Engine-Back-up-System begonnen. © Airbus Helicopters

Airbus Helicopters hat in Zusammenarbeit mit der französischen Zivilluftfahrtbehörde DGAC (Direction générale de l’aviation civile) die Flugerprobung des so genannten Engine Back-up Systems (EBS) an Bord des H130 Flightlab aufgenommen. Bei dem System handelt es sich um einen 100 kW starken Elektromotor, der am Getriebe des Hubschraubers angebracht ist und seine Leistung im Notfall 30 Sekunden lang abgeben kann. In dieser Zeit kann ein Pilot eine Autorotation einleiten und den Helikopter landen. Bei den Tests simulieren die Crews des Flightlab...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.