Homepage » Industrie - news » AELS schlachtet eine A340-600 von Qatar Airways aus

AELS schlachtet eine A340-600 von Qatar Airways aus

Die Zeit der großen vierstrahligen Verkehrsflugzeuge geht langsam zu Ende. Derzeit werden mehr Flugzeuge dieser Kategorie außer Dienst gestellt als neu gebaut. Der Flugzeugverwerter AELS aus Twente hat gestern eine erst 13 Jahre alte A340-600 zur Verwertung in Empfang genommen.

2.05.2019

Diese A340-600 von Qatar Airways wird von dem Unternehmen AELS in Twente auseinandergenommen und verschrottet. © AELS

Langsam, aber sicher, verringert sich die Zahl der weltweit noch flugfähigen vierstrahligen Großraumflugzeuge. Gestern hat ein weiterer Quad-Widebody seinen letzten Flug angetreten. Der Airbus A340-600 von Qatar Airways war mittags in Doha gestartet und gegen 20.30 Uhr auf dem Twente Airport in den Niederlanden gelandet. Von dort wird er nie mehr abheben.

Das Flugzeug mit dem Kennzeichen A7-AGB wird nun von dem Verwertungsunternehmen AELS (Aircraft End of Life Solutions) demontiert. Bei seiner Landung in Twente war es bereits seiner Lackierung beraubt, die es als Flugzeug von Qatar Airways hätte identifizieren können. Sämtliche noch brauchbaren Teile werden verwertet und verkauft, die nicht mehr brauchbaren Komponenten werden verschrottet. Für AELS ist dies bereits der vierte Airbus A340, den das Unternehmen demontiert. Zuvor hatte AELS bereits eine A340 der Swiss International Airlines sowie zwei A340 der Air France verwertet.

Kabinenumbau im Jahr 2015

Die A7-AGB wurde 2006 gebaut und flog ausschließlich für Qatar Airways. Erst im Juli 2015 hatte die Fluggesellschaft die Kabine des Jets von einer Dreiklassen-Konfiguration mit 266 Passagiersitzen in eine Zweiklassenkonfiguration mit 372 Sitzen umbauen lassen.

Von den 99 jemals gebauten Airbus A340-600 sind derzeit noch 57 Exemplare im aktiven Dienst. Mit je 17 Flugzeugen sind die Lufthansa und Iberia derzeit die beiden größten Betreiber dieses Musters.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Sinterclaas beschert die AELS mit zwei Boeing 737 der TUI

Schon vier A380 in der Obhut von Tarmac Aerosave

 

Der erste KLM-Jumbo landet zum Verschrotten in Twente

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.