Homepage » Industrie - news » Bombardier hat den CRJ-Verkauf an MHI abgeschlossen

Bombardier hat die im Juni vergangenen Jahres angekündigte Trennung von seiner CRJ-Regionaljet-Familie vollzogen. Der japanische Mischkonzern Mitsubishi Heavy Industries (MHI) hat das Programm übernommen und bringt es in die neu gegründete MHI RJ Aviation Group ein. 

2.06.2020

Bombardier hat zum 31. Mai 2020 den Verkauf des Bombardier CRJ-Programms (das Foto zeigt einen CRJ900) an Mitsubishi Heavy Industries abgeschlossen. © Volker K. Thomalla

Der kanadische Bombardier-Konzern hat den Umbau seines Geschäftsbereichs Aerospace mit dem gestern erfolgten Abschluss des Verkaufs des CRJ-Programms an Mitsubishi Heavy Industries (MHI) abgeschlossen. Der Hersteller, der neben Regionaljets der CRJ-Familie auch die Verkehrsflugzeug-Familie C Series auch Wasserbomber des Typs CL-415 und Turboprop-Regionalflugzeuge der Dash 8-Familie herstellte, ist nun nur noch im Bereich der Geschäftsreisejets mit seinen Learjet-, Challenger- und Global-Business-Jets tätig. Vor einem Jahr hatten MHI und Bombardier den Kaufvertrag für das CRJ-Programm abgeschlossen. Mitsubishi hat für die Übernahme...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.