Homepage » Industrie - news » DLR stoppt bilaterale Kooperationen mit Russland

DLR stoppt bilaterale Kooperationen mit Russland

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat die Zusammenarbeit mit russischen Institutionen bei laufenden oder in Planung befindlichen Projekten gestoppt. Die russische Raumfahrtagentur Roskosmos spricht nun davon, dass dadurch irreparable Schäden bei der langfristigen Kooperation entstanden seien.

3.03.2022

Im September 2016 besuchte eine Delegation des DLR das Forschungsinstitut ZAGI in Russland. © DLR

Die russische Invasion der Ukraine und die darauf folgenden Sanktionen führen zu einer Unterbrechung von zum Teil in Jahrzehnten aufgebauten Kooperationen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) teilte nun mit: „Im DLR sind Mitarbeitende aus 96 Ländern beschäftigt. Sie stehen für ein friedliches Miteinander aller Nationen und Menschen. Für uns gilt: Gewalt darf kein Mittel zur Durchsetzung von Zielen jedweder Art sein. Wir sehen deshalb mit großer Sorge die Entwicklungen in der Ukraine und verurteilen die kriegerischen Handlungen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.