Homepage » Industrie » easyJet unterstützt Wright Electric beim Bau eines Elektrojets

easyJet unterstützt Wright Electric beim Bau eines Elektrojets

Die britische Billigfluggesellschaft easyJet hat zusammen mit dem US-Unternehmen Wright Electric ein Konzept für einen batteriegetriebenen elektrischen Kurzstreckenjet vorgestellt, der innerhalb der nächsten 20 Jahre einsatzbereit sein soll. 

28.09.2017

easyJet will Wright Electric bei der Entwicklung eines Elektroflugzeugs unterstützen. © easyJet

Die britische Airline easyJet arbeitet mit dem US-Start-up Wright Electric bei der Konzeption eines batteriegetriebenen Elektrojets zusammen. Die Fluggesellschaft hat in diesem Jahr dem Unternehmen dargelegt, wie ein solches Kurzstreckenflugzeug aus der Sicht eines Betreibers aussehen müsste. In dieser Woche haben die beiden Unternehmen das Ergebnis ihrer Gedankenspiele erstmalig gezeigt. Wright Electric hat sich zum Ziel gesetzt, innerhalb der nächsten 20 Jahre ein einsatzbereites Verkehrsflugzeug für Kurzstreckenflüge zu konstruieren und einsatzbereit zu machen. Der jetzt vorgestellte Elektrojet soll nicht von...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.