Homepage » Industrie » MC-21 fliegt mit Tragflächen aus Polymer-Composites

MC-21 fliegt mit Tragflächen aus Polymer-Composites
premium

Die erste MC-21-300 mit Tragflächen aus russischen Polymer-Verbundwerkstoffen hat nun in Irkutsk ihren Erstflug absolviert. Das Flugzeug wird dadurch leichter, und die Tragflächen können in einer aerodynamisch optimierten Form realisiert werden.

27.12.2021

Am 25. Dezember flog der Prototyp der MC-21-300 mit in Russland gefertigten Composite-Tragflächen. © United Aircraft Corporation

Am 25. Dezember 2021 ist erstmalig eine MC-21-300 mit in Russland gefertigten Tragflächen aus Polymer-Faserverbundwerkstoffen geflogen. Den Erstflug führten die beiden Testpiloten Roman Taskaew und Oleg Kononenko durch. Taskaew sagte nach der Landung: „Die Mission wurde komplett erfüllt. Alle Systeme des Flugzeugs liefen normal.“ Der Single Aisle Jet MC-21 wurde von Orkut entwickelt und zielt auf den Markt, den derzeit die Airbus A320-Familie mit der Boeing 737-Familie bedienen. Die Flugzeuge der MC-21-Familie bieten zwischen 163 und 211 Passagieren Platz.

Transport der Flügel...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.