Homepage » Industrie » MTU, Safran und ITP einigen sich bei NGF-Antrieb

MTU, Safran und ITP einigen sich bei NGF-Antrieb

Die Entwicklung des Antriebs für den Next Generation Fighter (NGF) im Rahmen des europäischen Future Combat System (FCAS) ist einen Schritt vorangekommen. Die drei Partnerunternehmen haben sich grundsätzlich auf die Vorgehensweise und die Arbeitsteilung verständigt.

30.04.2021

MTU Aero Engines, Safran und ITP Aero haben sich geeinigt, wie sie gemeinsam den Antrieb für den Next Generation Fighter innerhalb des Future Combat Air Sytems (FCAS) entwickeln wollen. © MTU Aero Engines

Nach mehrjährigen Verhandlungen haben sich die Triebwerkshersteller MTU Aero Engines aus München, Safran Aircraft Engines aus Frankreich und die spanische ITP Aero nun über eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung, Produktion und Betreuung des Antriebs für das künftige europäische Kampfflugzeug der nächsten Generation NGF (Next Generation Fighter) geeinigt. Der NGF ist das Kernelement des europäischen Luftverteidigungssystems FCAS (Future Combat Air System), das Frankreich, Deutschland und Spanien gemeinsam entwickeln wollen. Safran und die MTU haben dazu gemeinsames Unternehmen gegründet, das in München seinen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.