Homepage » Luftverkehr - news » Erste A320neo aus Tianjin an AirAsia übergeben

Erste A320neo aus Tianjin an AirAsia übergeben

AirAsia hat heute im chinesischen Tianjin den ersten dort endmontierten Airbus A320neo übernommen. Es ist das 340. Flugzeug, das in der asiatischen Endmontagelinie von Airbus gebaut wurde.  

25.10.2017

AirAsia hat am 25. Oktober 2017 den ersten im chinesischen Tianjin endmontierten Airbus A320neo übernommen. © Airbus

Die Fluggesellschaft AirAsia aus Malaysia ist mit 578 Bestellungen der größte Airline-Kunde für die A320-Familie von Airbus. 404 Bestellungen entfallen auf die A320neo, die neueste Version des Airbus-Standardrumpf-Flugzeugs. Heute hat die Airline in Tianjin das erste Exemplar einer A320neo, das in China endmontiert wurde, übernommen. AirAsia hatte im vergangenen Jahr ihre erste A320neo erhalten und betreibt nun eine Flotte von 13 Exemplaren dieses Musters. Insgesamt betreibt AirAsia (ohne Tochtergesellschaften) 80 Airbus A320.

Aireen Omar, Hauptgeschäftsführerin (CEO) von AirAsia Berhad, sagte: “Wir sind sehr stolz darauf, den ersten Airbus A320neo, der in Tianjin, China, endmontiert wurde, zu erhalten.  China ist heute einer der wichtigsten Luftfahrtmärkte weltweit, und wir fühlen uns geehrt, Teil der Entwicklung und des schnellen Wachstums von Chinas ziviler Luftfahrt zu sein.“

Meilenstein für die A320-Endmontagelinie

“Ich bin darüber erfreut, heute die erste in Tianjin endmontierte A320neo an AirAsia übergeben zu dürfen“, sagte Eric Chen, Präsident von Airbus Commercial Aircraft China. Die Auslieferung dieser neo ist ein Meilenstein für unsere asiatische Endmontagelinie, die uns hilft, die robuste Nachfrage von unseren Kunden in China und der Region Asien-Pazifik zu befriedigen.“

Die Airbus-Endmontagelinie in China (Final Assembly Line Asia/FALA) hatte 2008 als erste Endmontagelinie außerhalb Europas ihren Betrieb aufgenommen. Seitdem sind hier 340 A320 aus der Halle gerollt. Der Flugzeughersteller betreibt an seinen beiden Stammsitzen Hamburg und Toulouse auch eine weitere Endmontagelinie in Mobile, im US-Bundesstaat Alabama. Dem  Hersteller liegen bislang 5.200 Bestellungen von 95 Kunden für die A320neo-Flugzeugfamilie vor.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.