Homepage » Luftverkehr - news » Thales baut ein Radar, das mit Solarenergie versorgt wird

Thales baut ein Radar, das mit Solarenergie versorgt wird
premium

Chile hat Thales mit der Installation eines Flugsicherungsradars beauftragt, das zu 100 Prozent mit Solarenergie betrieben werden soll. Das Radarsystem soll in Calama in der Atacama-Wüste installiert werden und wird 330 Solarpaneele nutzen.

19.04.2022

Die neue Radarstation von Thales in der Atacama-Wüste in Chile wird zu 100 Prozent mit Solarenergie versorgt. © Thales

Um das Gesamtsystem Luftverkehr zu dekarbonisieren, darf man nicht nur die Flugzeuge selbst betrachten, sondern muss auch die Infrastruktur einbeziehen. Der französische Technologiekonzern Thales hat jetzt einen Auftrag von der chilenischen Zivilluftfahrtbehörde DGAC (Dirección General de Aeronáutica Civil) für eine Radarstation in der Wüste Atacama erhalten, die ausschließlich mit Solarenergie betrieben wird.  Diese neue Station ist die erste ihrer Art für das französische Unternehmen. Sie wird aus einem fortschrittlichen Star NG-Primärradar und einem RSM-Sekundärradar bestehen. In Kombination erfüllen diese beiden...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.