Homepage » Luftverkehr » A350 Ultra Long Range hat ihren Erstflug absolviert

A350 Ultra Long Range hat ihren Erstflug absolviert

Die neueste Version des Airbus A350 XWB, die A350 Ultra Long Range hat heute ihren ersten Flug absolviert. Der zweistrahlige Jet ist in der Lage, über 20 Stunden in der Luft zu bleiben und 9.700 nautischen Meilen weit zu fliegen. 

23.04.2018
ILA 1

Die erste A350-900 Ultra Long Range at am 23. April 2018 ihren Jungfernflug absolviert. © P. Pigeyre/Airbus

Heute um 10.46 Uhr Ortszeit startete in Toulouse die neueste Version des Airbus A350 XWB, die A350-900 Ultra Long Range, zu ihrem Jungfernflug. Der Flug dauerte vier Stunden und 45 Minuten, bevor die Besatzung den Widebodyjet mit dem französischen Testkennzeichen F-WZNY wieder in Toulouse landete. Das Flugzeug zeichnet sich durch seine Reichweite von 9.700 nautischen Meilen (17.964 Kilometer) aus. Die Standardversion A350-900 verfügt über eine Reichweite von 8.100 nautischen Meilen (15.001 Kilometer). Die A350-900 Ultra Long Range wird von zwei...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.