Homepage » Luftverkehr » Air Transat hat ihren ersten Airbus A321LR übernommen

Air Transat hat ihren ersten Airbus A321LR übernommen

Mit der Langstrecken-Version A321LR hat Airbus einen Volltreffer gelandet. Immer mehr Airlines nutzen das Flugzeug, um dünne, lange Strecken mit ihm zu bedienen und neue Destinationen zu erschließen, die mit Widebodies nicht wirtschaftlich zu erschließen sind. Die kanadische Ferienfluggesellschaft Air Transat ist der neueste Operator der A321LR.

7.05.2019

Airbus hat Anfang Mai 2019 die erste A321LR an die kanadische Fluggesellschaft Air Transat übergeben. © Airbus

Die kanadische Charterfluggesellschaft Air Transat hat am 3. Mai den ersten von insgesamt 15 bestellten Airbus A321LR bei Airbus in Hamburg-Finkenwerder abgeholt. Der Langstrecken-Airbus flog noch am selben Tag von Finkenwerder zu seinem Heimatflughafen Montreal. Die Airline hat das Flugzeug von dem Leasingunternehmen AerCap geleast. Air Transat will die A321LR auf Strecken in die Karibik, Mittel- und Südamerika sowie nach Europa einsetzen und benötigt dazu eine entsprechende Reichweite. Die A321LR bietet eine Reichweite von 4.000 nautischen Meilen (7.408 Kilometer) und macht...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.