Homepage » Luftverkehr » ATR liefert die erste ATR 72-600 an Japan Air Commuter

ATR liefert die erste ATR 72-600 an Japan Air Commuter

Die japanische Regionalfluggesellschaft Japan Air Commuter hat ihre erste ATR 72-600 in Toulouse übernommen. Dieses Flugzeug ist das erste dieses Typs in Japan.

30.10.2018

Die erste ATR 72-600 für Japan Air Computer wurde am 29. Oktober 2018 an die Airline übergeben. © ATR

Japan Air Commuter (JAC) hatte erst zu Beginn des vergangenen Jahres ihr erstes Turboprop-Flugzeug vom Typ ATR 42-600 in Dienst gestellt und seitdem vier weitere Exemplare beim italienisch-französischen Hersteller ATR in Toulouse übernommen. Aufgrund der erfolgreichen Einführung des Musters in Japan hat die Regionalfluggesellschaft im Juni 2018 eine ihrer noch ausstehenden Bestellungen in einen Auftrag für die größere ATR 72-600 umgewandelt. Schon gestern konnte die Airline dieses Flugzeug in Toulouse in Empfang nehmen. Damit ist JAC der erste Betreiber dieses Musters in Japan.

Japan Air Commuter hat zu Beginn des Jahres 2017 ihre erste ATR 42-600 in Empfang genommen. © Pierre Barthe/ATR

Japan Air Commuter hat die ATR 72-600 mit 70 Passagiersitzen ausrüsten lassen. Hiroki Kato, der Präsident von Japan Air Commuter, sagte anlässlich der Übergabe: „Die Leistungen unserer bestehenden ATR-Flotte sind sehr zufriedenstellend. Die Beschaffung einer ATR 72-600 wird es uns erlauben, den Flugbetrieb und die Kapazität besser an die Nachfrage anzupassen. Die Kombination aus einer der modernsten Kabinen in der Regionalluftfahrt mit exzellenten Wirtschaftlichkeitsdaten ermöglicht es uns, die hohen Komfortstandards bereitszustellen, die unsere Passagiere von uns erwarten.“

Gemeinden sind an JAC beteiligt

Die 1983 gegründete Regionalfluggesellschaft Japan Air Commuter gehört zu 60 Prozent der Japan Airlines (JAL). Die restlichen Anteile gehören zwölf Gemeinden auf den Amami-Inseln in der Region Kyushu, die dadurch eine bessere Anbindung ihrer Region an die Metropolregionen des Landes sicherstellen. Die Fluglinie betreibt momentan eine Flotte von 14 Flugzeugen und bedient täglich 18 Strecken. Pro Jahr befördert sie über eine Million Passagiere. Sie hat drei weitere ATR 42-600 bestellt und hält noch Optionen für 15 weitere Flugzeuge der ATR-Turbopropfamilie.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

ATR liefert in letzter Minute fünf ATR in den Iran

ATR hat die 1.000. ATR 72 an einen Kunden übergeben

ATR beginnt Endmontage der 1.500. ATR

 

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.