Homepage » Luftverkehr » Azur Air schrumpft ihre Flotte auf nur noch eine 737-900 ein

Azur Air schrumpft ihre Flotte auf nur noch eine 737-900 ein
premium

Die neu gegründete Charterfluggesellschaft Azur Air Germany hat nicht vom Konkurs der Air Berlin profitieren können. Die Wachstumspläne wurden gestoppt, und das Unternehmen strukturiert um. Rund 90 Mitarbeiter verlieren ihren Job, und die Flotte schrumpft auf ein einziges Flugzeug.

14.08.2018

Ein Bild aus besseren Tagen: Die Azur Air Germany hat ihre Flotte nun auf eine einzige Boeing 737-900 reduziert. © Azur Air Germany

Im vergangenen Juli ist die Azur Air Germany als neue Charterfluggesellschaft in Deutschland mit zunächst einer Boeing 767-300ER gestartet. Der Start verlief durchaus holprig. In den darauffolgenden Monaten wuchs die Flotte des Newcomers auf drei Boeing 767-300ER, und im April dieses Jahres hat die Airline schließlich als erste deutsche Airline eine Boeing 737-900ER in Dienst gestellt. Parallel zur Flotte wuchs auch der Personalbestand. Die Airline wollte weiter wachsen und im Juni 2018 eine zweite Boeing 737-900ER in...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.