Homepage » Luftverkehr » Der Himmel über Deutschland war auch 2021 ungewöhnlich leer

Der Himmel über Deutschland war auch 2021 ungewöhnlich leer

Während die Passagierflüge der Airlines auch 2021 aufgrund der Coronakrise dramatisch unter den Rekordzahlen aus dem Jahr 2021 blieben, zeigten die Luftfracht und die Business Aviation ihre Widerstandsfähigkeit in der Krise.

10.01.2022

Der Luftverkehr in Deutschland erholt sich schleppend. 2021 kontrollierte die DFS nur rund halb soviel Flüge wie im Jahr 2019. © V. K. Thomalla

Auch wenn sich die Zahl der von der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH kontrollierten Flüge im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr leicht erholt hat, ändert das nichts an der grundlegenden Lage, in der sich die Branche derzeit aufgrund der COVID-19-Pandemie befindet. In den vergangenen zwölf Monaten hat die DFS 1,67 Millionen Flüge kontrolliert und damit zwar 14 Prozent mehr als noch 2020, aber eben auch nur die Hälfte dessen, was noch 2019 gezählt wurde. Nach Angaben des Flugsicherungsunternehmens habe es...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.