Homepage » Luftverkehr » Die erste 787-10 für British Airways ist in Heathrow gelandet

Die erste 787-10 für British Airways ist in Heathrow gelandet

Die Zahl der Betreiber der größten Version der Boeing 787-10 Dreamliner ist auf neun gestiegen. Gestern landete mit einer mehrmonatigen Verspätung das erste Exemplar des von zwei Rolls-Royce Trent 1000 angetriebenen Widebodies auf seinem künftigen Heimatflughafen London-Heathrow.

29.06.2020

Am 28. Juni 2020 gegen 11.45 Uhr Ortszeit landete die erste Boeing 787-10 Dreamliner von British Airways auf dem Flughafen London-Heathrow. © James Randell Photography

Die erste Boeing 787-10 Dreamliner für British Airways ist am Sonntag, den 28. Juni 2020, nach ihrem Überführungsflug aus Charleston im US-Bundesstaat South Carolina, auf ihren künftigen Heimatbasis London-Heathrow gelandet. Mit der Übernahme des zweistrahligen Widebodies ist British Airways (BA) der neunte Betreiber dieses Musters geworden. Die Dreamliner-Flotte von BA umfasst damit 31 Flugzeuge: 12 Boeing 787-8, 18 Boeing 787-9 und eine 787-10. Bei

Die Auslieferung der ersten 787-10 für die britische Fluggesellschaft war zunächst für den Januar dieses Jahres vorgesehen und hatte sich dann aufgrund der Coronakrise immer weiter verzögert. British Airways hatte geplant, den Linienbetrieb mit der größten Version der 787 bereits im Februar auf der Strecke zwischen London-Heathrow und Atlanta aufzunehmen.

BA hat zwölf 787-10 bei Boeing bestellt

British Airways hat insgesamt zwölf 787-10 Dreamliner bei Boeing in Auftrag gegeben. Die Kabine ist in vier Klassen aufgeteilt und bietet 256 Passagieren Platz. Acht Fluggäste können in den Sesseln der First Class Platz nehmen, 48 Sessel sind in der Business Class installiert. 35 weitere Sitze stehen in der Economy Plus ­– die bei BA World Traveller Plus heißt – zur Verfügung und 165 in der Economy Class.

Vor der Coronakrise hatte die Airline geplant, sechs 787-10 Dreamliner zu übernehmen.

Neben British Airways betreiben All Nippon Airways (ANA), Singapore Airlines, Etihad Airways, EVA Airways, KLM Royal Dutch Airlines, Saudi Arabian Airlines, United Airlines und Vietnam Airlines die größte Version des Dreamliner.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Air New Zealand hat acht Boeing 787-10 in Auftrag gegeben

Boeing hat die erste 787-10 ausgeliefert

British Airways erhält ihren 25. Dreamliner

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.