Homepage » Luftverkehr » EASA-Zulassung für die Boeing 737 MAX 8200

EASA-Zulassung für die Boeing 737 MAX 8200

Mit der Zertifizierung der dichtbestuhlten Boeing 737 MAX-8200 durch die EASA ist nun der Weg frei für die Lieferungen der ersten Exemplare an den Erstkunden Ryanair und seine Tochtergesellschaften Buzz und Malta Air. Ryanair hat nicht weniger als 210 Einheiten der neuen Narrowbody-Version in Auftrag gegeben.

7.04.2021

Ryanair hat am 3. Dezember 2020 mit einer Bestellung über 75 zusätzliche 737 MAX 8-200 die Zahl der von ihr beauftragen Flugzeuge dieses Musters auf 210 hochgeschraubt. © Boeing

Nachdem die US-Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) schon in der vergangenen Woche die Version 8200 der Boeing 737 MAX zugelassen hat, folgte mit Datum von gestern auch die Zertifizierung dieser Version durch die EASA (Agentur für Flugsicherheit der Europäischen Union). Die Ergänzung der Musterzulassung mit der offiziell Boeing 737 MAX 8200 bezeichneten Version trägt die Nummer EASA.IM.A.120.

Ryanair ist Erstkunde der Version

Erster und bislang einziger Kunde für diese Version ist die irische Discount-Airline Ryanair, die nicht weniger als 210 Exemplare der...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

1 Kommentar

  • emmdee

    Air Malta auf Malta

    Air Malta ist weiterhin die nationale Airline des Staates, der Ryanair-Ableger nennt sich Malta Air. Verwechslungsgefahr ist gegeben – und von einer Beteiligten vermutlich auch beabsichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.