Homepage » Luftverkehr » EFW haben den 20. umgebauten Airbus A330P2F übergeben

EFW haben den 20. umgebauten Airbus A330P2F übergeben

Jubiläum in Dresden: Die EFW (Elbe Flugzeugwerke) haben den 20. Airbus A330-Umbaufrachter an einen Kunden geliefert. Das Flugzeug ist nur wenige Tage nach der Übergabe in den Flugbetrieb gegangen.

13.09.2022

Die Elbe-Flugzeugwerke haben den 20. Airbus A330P2F Umbaufrachter ausgeliefert. © Elbe Flugzeugwerke

Die EFW (Elbe Flugzeugwerke) aus Dresden haben am 9. September nach einer sieben Monate dauernden Modifkationszeit den 20. Airbus A330P2F (Passenger to Freighter) an den Kunden MNG Airlines aus der Türkei zurückgegeben. Der 14 Jahre alte Widebody-Jet mit dem Kennzeichen TC-MCN stand zuvor bei China Southern Airlines im Dienst und wird von zwei Rolls-Royce Trent 772B-Turbofans angetrieben.

Nach wenigen Tagen im Flugbetrieb

Für die EFW ist dies der 20 Airbus A330-Umbau, für die MNG Airlines ist dieser Airbus A330-300P2F das zweite Exemplar dieses Musters in der Flotte. Die MNG Airlines wurde 1996 gegründet und betreibt derzeit neben der A330-300P2F auch noch sechs A300-600-Umbaufrachter. Sedat Özkazanç, der General Manager der MNG Airlines, sagte: „Ich freue mich, dass wir unsere zweite A330-300 aus dem EFW-Werk erhalten. Mit TC-MCN werden wir eine breite Palette von Kunden und Routen bedienen, sowohl im Linien- als auch im Charterverkehr.“ Die ersten Flüge für die MNG Airlines führten den Umbaufrachter von Istanbul nach East Midlands und von dort zum Flughafen Köln/Bonn.

Für die türkische MNG Airlines ist es der zweite Airbus A330-300P2F, den sie von den Elbe Flugzeugwerken übernommen haben. © Elbe Flugzeugwerke

Bei der Übernahme des Widebody-Umbaufrchters sagte Özkazanç, man wolle die Frachtkapazität durch die Beschaffung von weiteren Airbus-Umbaufrachtern weiter erhöhen. Neben zusätzlichen A330-300P2F will die MNG Airlines aus angesichts der Nachfrage auch A321P2F beschaffen.

Die erste A330-300P2F der Fluggesellschaft wurde Ende des vergangenen Jahres nach dem Umbau an die Airline geliefert. Seitdem hat das Flugzeug über 3.000 Flugstunden absolviert und über 12.000 Tonnen Fracht transportiert. Die Fluggesellschaft setzt ihre erste A330-300P2F vornehmlich auf Strecken zwischen Europa, der Türkei und China ein.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Großauftrag für Elbe Flugzeugwerke für A330-300P2F-Umbauten

DHL übernimmt in Dresden den ersten A330-Umbaufrachter

Elbe Flugzeugwerke: Fachkräftemangel gefährdet Wachstumspläne

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.