Homepage » Luftverkehr » Erstflug: A330neo wieder in Toulouse gelandet

Erstflug: A330neo wieder in Toulouse gelandet

Das erste Exemplar des Airbus A330neo ist nach seinem Erstflug um 14.09 Uhr Ortszeit wieder in Toulouse-Blagnac gelandet. Es ist das erste von drei Testflugzeugen, die das Erprobungs- und Zulassungsprogramm für das Muster bestreiten.

19.10.2017

Der Airbus A330neo hat am 19. Oktober 2017 seinen Erstflug absolviert. Er war dabei vier Stunden und 13 Minuten in der Luft. © H. Goussé/Airbus

Der Airbus A330-900 mit dem Kennzeichen F-WTTN ist das erste Exemplar der A330neo-Familie, die aus den Mustern A330-800 und A330-900 bestehen wird. Er absolvierte heute seinen Erstflug vom südfranzösischen Flughafen Toulouse-Blagnac aus. Er startete um 09.57 Uhr Ortszeit und landete um 14.12 Uhr Ortszeit wieder auf der Piste 32L in Toulouse. Beim Erstflug bestand die Besatzung aus sechs Mitgliedern: Neben den beiden Testpiloten Thierry Bourget und Thomas Wilhelm saß auch Alain Pourchet als Testflugingenieur auf dem Jumpseat im Cockpit. An den...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.