Homepage » Luftverkehr » Ethiopian setzt die Boeing 737 MAX wieder ein

Ethiopian setzt die Boeing 737 MAX wieder ein

Ethiopian Airlines hat einen ersten Flug mit Passagieren mit der Boeing 737 MAX 8 durchgeführt, knapp drei Jahre nach dem Absturz eines ihrer Flugzeuge. Die Airline ist sich sicher, dass alle Mängel beseitigt sind und dass der Flugbetrieb mit dem Muster sicher ist.

1.02.2022

Ethiopian Airlines hat die Boeing 737 MAX 8 am 1. Februar 2022 wieder in den Dienst gestellt. © Ethiopian

Die äthiopische Fluggesellschaft Ethiopian Airlines hat 35 Monate nach dem Absturz einer ihrer Boeing 737 MAX 8 das Muster wieder in den Flugbetrieb genommen. Bei dem Unglück am 10. März 2019 waren alle 157 Menschen an Bord des Single Aisle Jets ums Leben gekommen. Nach einem mehrmonatigen, weltweiten Flugverbot hatte die US-Luftfahrtbehörde FAA das Muster im November 2020 wieder zugelassen, weitere Luftfahrtbehörden folgten im Verlauf der nächsten Monate. Tewolde Gebremariam, der Hauptgeschäftsführer von Ethiopian, sagte heute: „Wir gehören im Einklang...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.