Homepage » Luftverkehr » FlightSafety installiert Embraer E190-E2-Simulator in Paris

FlightSafety installiert Embraer E190-E2-Simulator in Paris

Das Trainingsunternehmen FlightSafety International hat angekündigt, den ersten Full-Motion-Simulator für die gerade erst zugelassene Embraer E190-E2 in seinem Learning Center in Paris Le Bourget aufzustellen.

5.03.2018

FlightSafety International wird den ersten Simulator für die Embraer E190-E2 im Learning Center in Paris Le Bourget aufstellen. © FlightSafety International

FlightSafety International baut sein Trainingszentrum am Flughafen Paris Le Bourget weiter aus. Derzeit bekommt das bestehende Gebäude einen 1.145 Quadratmeter großen Anbau, in dem drei weitere Simulatoren installiert werden. Darunter ist auch der erste Flugsimulator für den in der vergangenen Woche zugelassenen Regionaljet Embraer E190-E2. Die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe soll noch im April das erste Exemplar des neuen Flugzeugmusters erhalten. "Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass wir unseren ersten E190-E2-Simulator entwickeln und bauen, und dass wir unser Learning Center in Le...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.