Homepage » Luftverkehr » Frankfurt kratzt an der 70-Millionen-Passagiere-Marke

Deutschlands aufkommensstärkster Airport hat im vergangenen Jahr bei den Passagierzahlen noch einmal überdurchschnittlich zugelegt: Mit über 69,5 Millionen Fluggästen nutzten mehr Menschen als jemals zuvor das Luftverkehrs-Drehkreuz Frankfurt Airport. Allerdings schwächelte das Frachtaufkommen leicht.

14.01.2019

Der Flughafen Frankfurt hat 2018 mit 69,5 Millionen Passagieren einen neuen Rekord aufgestellt, während das Frachtaufkommen mit -0,7 Prozent leicht rückläufig war. © Volker K. Thomalla

69.514.414 Passagiere und damit 7,8 Prozent mehr als 2017 nutzten den  Flughafen Frankfurt im Jahr 2018 und bescherten dadurch dem Betreiber Fraport AG eine neue Bestmarke bei den Fluggastzahlen. Nie zuvor in der Geschichte waren mehr Fluggäste in Frankfurt gezählt worden und nie zuvor hat es in der Geschichte des Airports einen höheren absoluten Zuwachs innerhalb eines Jahres gegeben. Im Vergleich zum Vorjahr legte das Aufkommen um rund 5 Millionen Passagiere zu. Im Vergleich zu 2017 nahm auch die Wachstumsdynamik bei den Fluggastzahlen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.