Homepage » Luftverkehr » GOL hat ihre erste Boeing 737 MAX 8 übernommen

GOL hat ihre erste Boeing 737 MAX 8 übernommen

Die brasilianische Billigfluggesellschaft Gol hat ihre erste 737 MAX 8 bei Boeing in Seattle abgeholt. Die Airline hat insgesamt 120 Flugzeuge dieses Musters bei dem Hersteller in Auftrag gegeben.

1.07.2018

Die brasilianische GOL ist der 33. Betreiber der Boeing 737 MAX. © Boeing

Der brasilianische Low-Cost-Carrier Gol Transportes Aereos (Gol) hat seine erste Boeing 737 MAX 8 bei Boeing in Seattle übernommen. Das Unternehmen plant, in diesem Jahr noch fünf weitere Exemplare dieses Typs in Empfang zu nehmen. Bis Ende 2020 will Gol ihre 737 MAX-Flotte auf 25 Flugzeuge aufgestockt haben, die restlichen Auslieferungen der insgesamt 120 bestellten Boeing 737 MAX erstrecken sich bis in das Jahr 2028.

Nach der Übernahme am 28. Juni flog eine Besatzung der Airline das brandneue Flugzeug von Seattle nach Fort Lauderdale, wo es einen Tag stehen blieb. Am 30. Juni flog die 737 MAX 8 mit dem Kennzeichen PR-XMA weiter nach Belo Horizonte in Brasilien.

Gol hatte bereits im vergangenen Jahr bekanntgegeben, dass sie ihre 737 MAX mit 186 Sitzen bestuhlen wird. Die Flugzeuge, die auf internationalen Flügen zum Einsatz kommen, sollen eine Zweiklassenbestuhlung mit identischer Sitzplatzanzahl erhalten. Gol plant, mit der 737 MAX Nonstop-Flüge aus Brasilien nach Miami, Fort Lauderdale und nach Orlando anzubieten.

Kabinenumrüstung der Boeing 737-800

Parallel zur Übernahme der ersten 737 MAX rüstet die Airline auch ihre Boeing 737-800 mit einem neuen Kabinen-Interieur aus. Dabei erhöht sie die Sitzplatzkapazität an Bord der Flugzeuge um 5 Prozent von bisher 177 auf 186.

Gol betreibt eine reine Boeing 737-Flotte, bestehend aus 26 Boeing 737-700, 91 Boeing 737-800 und eben der gerade übernommenen Boeing 737 MAX 8. Damit ist sie nach eigenen Angaben der größte 737-Betreiber in Südamerika und der fünftgrößte Betreiber dieser Narrowbody-Familie in der Welt.

 

Boeing 737 MAX-Betreiber

AirlineAnzahl (Erstlieferung)
Aerolineas Argentinas5 (11/2017)
Aeroméxico2 (02/2018)
Air Canada16 (10/2017)
Air China10 (11/2017)
Air Italy1 (05/2018)
American Airlines10 (09/2017)
China Eastern Airlines3 (12/2017)
China Southern Airlines8 (11/2017)
Corendon Airlines1 (05/2018)
flydubai6 (07/2017)
flynas3 (05/2018)
Garuda Indonesia1 (12/2017)
GOL1 (06/2018)
Hainan Airlines4 (11/2017)
Icelandair3 (03/2018)
Jet Airways9 (06/2018)
Lion Air11 (06/2017)
LOT – Polish Airlines2 (12/2017)
Mauritania Airlines Intl.1 (12/2017)
Norwegian7 (06/2017)
Oman Air3 (01/2018)
Scat Airlines1 (03/2018)
Shandong Airlines1 (06/2018)
Shanghai Airlines6 (11/2017)
SilkAir5 (09/2017)
SmartWings4 (01/2018)
Southwest Airlines16 (08/2017)
Sunwing Airlines2 (05/2018)
TUI Airlines Belgium4 (01/2018)
TUIfly Nordic1 (02/2018)
United Airlines6 (04/2018)
WestJet7 (09/2017)
Xiamen Airlines1 (06/2018)

Stand: 30.06.2018

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.