Homepage » Luftverkehr » Great Dane Airlines hat Konkurs angemeldet

Great Dane Airlines hat Konkurs angemeldet

Jetzt hat es eine weitere Fluggesellschaft erwischt: Die dänische Great Dane Airlines musste den Gang zum Konkursrichter antreten, nachdem die finanziellen Folgen der Coronakrise für die Eigner nicht mehr tragbar waren.

12.10.2021

Die 2018 gegründete Fluggesellschaft Great Dane Airlines hat am 11. Oktober 2021 Konkurs erklärt. © Great Dane Airlines

Das jüngste Opfer der Coronakrise ist die dänische Fluggesellschaft Great Dane Airlines, die erst 2018 gegründet wurde und im Juni 2019 ihren Flugbetrieb aufgenommen hatte. Das Unternehmen flog im West Lease für andere Airlines und bot eigene Charterflüge mit insgesamt drei Embraer 195LR vom Flughafen Aalborg in Dänemark an. 

Great Dane Airlines teilte in einer Presseaussendung mit, dass die COVID-19-Pandemie zu große finanzielle Schwierigkeiten bereitet habe, die man nicht mehr ausgleichen und daher den Geschäftsbetrieb nicht mehr aufrecht erhalten könne.

Schon 2019 mit Verlust geflogen

Schon vor Corona war die Fluggesellschaft nicht profitabel. Sie musste 2019 einen Verlust von rund 3,4 Millionen Euro verkraften, der im Krisenjahr 2020 auf deutlich fast 6,8 Millionen Euro anwuchs.

Die drei geleasten Jets (Kennzeichen OY-GDA, OY-GDB und OY-GDC) wurden nun auf den Flughäfen von Billund und Kopenhagen geparkt.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Great Dane Airlines stellt ihre erste Embraer 195 vor

Die EGO Airways hat ihren ersten Linienflug absolviert

Die neue Airline Air Gotland hat den Flugbetrieb aufgenommen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.