Homepage » Luftverkehr » Heute fliegt El Al erstmalig in die Vereinigten Arabischen Emirate

Heute fliegt El Al erstmalig in die Vereinigten Arabischen Emirate

Heute landet erstmalig in der Geschichte ein israelisches Verkehrsflugzeug in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Das Flugzeug bringt eine Delegation in die Emirate, die über die Aufnahme von normalen diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und den VAE verhandeln soll.

31.08.2020

Am 31. August 2020 flog eine Boeing 737 NG der El Al erstmalig von Tel Aviv nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). © V. K. Thomalla

Flug LY971, der heute vormittag von Tel Aviv nach Abu Dhabi führt, wird in die Geschichte eingehen: Es ist der erste Flug der israelischen Fluggesellschaft El Al, der von Israel in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) führt. Das Flugzeug startete um 11.21 Uhr Ortszeit vom Ben Gurion-Flughafen in Tel Aviv und soll um 15.15 Ortszeit in Abu Dhabi landen. Die bislang verfeindeten Staaten haben am 13. August erklärt, dass sie künftig ihre Beziehungen normalisieren wollen. Nach Ägypten und Jordanien sind die VAE der dritte arabische Staat, der normale Beziehungen zu Israel pflegen will.

Die Botschaft des Fluges lautet Frieden

Israel ist derzeit von der Coronakrise stark betroffen und die Flotte von El Al steht weitgehend beschäftigungslos am Boden. Doch der Flug LY971 wird trotzdem durchgeführt, denn er trägt eine Botschaft, die über dem hinteren Cockpitfenster in drei Sprachen aufgeklebt wurde: Frieden.

Die Boeing 737-900 der El Al wurde für ihren historischen Flug am 31. August 2020 mit dem Wort Frieden in drei Sprachen über dem hinteren Cockpitfenster verziert. © El Al

Die Flugnummern des historischen Fluges sind dabei auch nicht zufällig gewählt: 971 ist die Ländervorwahl der VAE, die 972 des Rückflugs ist die Vorwahl von Israel. An Bord der Boeing 737-900 mit dem Taufnamen Kiryat Gat und dem Kennzeichen 4X-EHD werden Delegationen aus Israel und den Vereinigten Staaten von Amerika sein, darunter auch der Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, der die Annäherung der beiden Staaten initiiert haben soll.

Im Mai war erstmalig ein Flugzeug der Etihad Airways in Tel Aviv gelandet. Es hatte medizinische Schutzausrüstung für die Menschen in den Palästinesner-Gebieten gebracht, um die Bemühungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie zu unterstützen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

El Al übernahm Boeing 787-9 Jerusalem of Gold

El Al Israel Airlines hat die Boeing 767 ausgemustert

Auch Etihad feiert „Year of Zayed“ mit einer A380-Sonderlackierung

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.