Homepage » Luftverkehr » Italien hat eine Nachfolge-Gesellschaft für die Alitalia gegründet

Italien hat eine Nachfolge-Gesellschaft für die Alitalia gegründet
premium

Die italienische Regierung hat per Dekret die Gründung einer neuen nationalen Airline angeordnet, die als Nachfolgerin Teile der insolventen Alitalia übernehmen soll. Die Coronakrise hatte die Situation der Alitalia schlagartig verschlechtert.

11.10.2020

Die italienische Regierung hat eine Nachfolgegesellschaft für die insolvente Alitalia gegründet. © V. K. Thomalla

Jetzt hat wohl selbst die italienische Regierung verstanden, dass die insolvente Fluggesellschaft Alitalia keine Überlebenschance hat. Die Airline ist seit 2017 insolvent – bereits seit 2002 hat sie in keinem einzigen Quartal einen Gewinn erwirtschaftet. Versuche, die Alitalia an eine andere Fluggesellschaft zu verkaufen, waren an den Verkaufsbedingungen gescheitert. Die Airline konnte nur dank Überbrückungskrediten des italienischen Staates überhaupt bis zum Beginn der Coronakrise überleben. Mit Beginn der Covid-19-Pandemie hatte sich die finanzielle Situation des Unternehmens schlagartig und dramatisch verschlechtert. Am...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.