Homepage » Luftverkehr » Lufthansa Cargo wird A321-Frachter ab 2022 einsetzen

Künftig werden auch wieder Standardrumpf-Flugzeuge für die Lufthansa Cargo fliegen. Die Frachttochter der Lufthansa beschafft zwei umgebaute A321, die schon ab 2022 für sie fliegen werden. Die LH Cargo lässt sie aber von der Lufthansa CityLine betreiben.

8.07.2021

Lufthansa Cargo hat angekündigt, ab 2022 zwei Airbus A321-Vollfrachter auf dem europäischen Streckennetz einzusetzen. © Airbus

Angesichts der aktuell großen Nachfrage und der positiven Prognose aufgrund des wachsenden eCommerce-Frachtaufkommens hat die Lufthansa Cargo ihre Flottenplanung modifiziert. Die Lufthansa-Frachttochter hat angekündigt, schon ab 2022 zunächst zwei Airbus A321P2F-Frachtflugzeuge einzusetzen. Das wäre das erste Narrowbody-Muster in den Farben der Lufthansa Cargo seit mehreren Jahrzehnten. Allerdings wird die Lufthansa Cargo die beiden A321P2F nicht selbst betreiben, sondern lässt sie von der Lufthansa CityLine in ihrem Auftrag betreiben. Lufthansa Cargo hat mitgeteilt, dass die beiden A321-Frachter in Frankfurt stationiert sein werden und vor allem im europäischen Verkehr zum Einsatz kommen.

Wachsende Kundennachfrage

Dorothea von Boxberg, die Hauptgeschäftsführerin (CEO) von Lufthansa Cargo, sagte: „Lufthansa Cargo will den Kunden im eCommerce-Segment schnelle innereuropäische Verbindungen anbieten. Mit den umgerüsteten A321 erfüllen wir die wachsende Nachfrage unserer Kunden nach Same-Day-Lösungen und stärken unser dichtes Netz an weltweiten Verbindungen sowie unser Produktangebot weiter.“

Der Airbus A321P2F bietet seinen Nutzern eine Frachtkapazität von 28 Tonnen und eine Reichweite von 1.890 nautischen Meilen (3.500 Kilometer). Seite 2015 arbeiten die Elbe Flugzeugwerke mit ihren Anteilseignern Airbus und ST Engineering an dem Umbau des Airbus A321 zum Vollfrachter. Im Februar 2020 flog das erste umgebaute Flugzeug in Singapur zum ersten Mal, im Oktober 2020 hat mit Qantas der weltweit erste Betreiber den A321-Umbaufrachter in Dienst gestellt.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Lufthansa Cargo vergrößert 777F-Flotte auf 15 Flugzeuge

Lufthansa Cargo versieht ihre Flotte mit Haifischhaut-Oberfläche

Titan Airways hat ihre erste A321P2F übernommen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.