Homepage » Luftverkehr » Lufthansa vergrößert ihre Airbus-A350-Flotte

Die Lufthansa nutzt die derzeitigen günstigen Preise der Leasinggesellschaften aus, um die Modernisierung ihrer Flotte zu beschleunigen. Sie vergrößert kurzfristig ihre A350-Flotte um vier Exemplare.

6.10.2021

Die Lufthansa hat vier weitere Airbus A350-900 geleast. Zum Jahresbeginn 2022 wird sie über 21 Exemplare des Großraumflugzeugs verfügen. © Lufthansa

Der Luftverkehr kommt auch langsam, aber spürbar, auch auf Langstreckenverbindungen wieder in die Gänge. Die Lufthansa beschafft sich deshalb kurzfristig vier weitere Airbus A350-900, die sei bei den drei Leasinggesellschaften Avolon, SMBC Aviation Capital Ltd. und Goshawk mietet. Zum Jahresbeginn 2022 wachse die A350-Flotte im Konzern dadurch auf 21 Flugzeuge, teilte Lufthansa mit.

A350-Betreiber seit 2017

Die Airline hatte ihre erste A350 XWB zu Beginn des Jahres 2017 in Empfang genommen. Die neuen Widebodies verbrauchen nach Angaben der Fluglinie nur noch rund 2,5 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer Flugstrecke. Das seien rund 30 Prozent weniger als bei den Vorgängermodellen. Die A350-900 würden als Ersatz für die vierstrahligen A340 beschafft.

Dr. Detlef Kayser, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Lufthansa AG, sagte: „Der Airbus A350 ist eines der modernsten Flugzeuge unserer Zeit. Extrem sparsam, sehr leise und wesentlich wirtschaftlicher als die Vorgängermodelle. Unsere Kunden schätzen neben der Nachhaltigkeit auch das Premium-Flugerlebnis mit diesem Flugzeug. Durch die Lease-Vereinbarungen bleiben wir flexibel in der Flottenplanung und nutzen die außergewöhnlichen Marktopportunitäten optimal. Durch die weitere Modernisierung der Flotte bekräftigen wir unseren Anspruch, auch künftig unter den fünf Top Airlines der Welt zu sein.“

A350 XWB-Flotte der Lufthansa

Kennzeichen MSN Lieferdatum Taufname
D-AIXA 74 21.12.2016 Nürnberg
D-AIXB 80 24.02.2017 Stuttgart
D-AIXC 87 01.04.2017 Saarbrücken
D-AIXD 127 15.08.2017 Bonn
D-AIXE 136 01.09.2017 Essen
D-AIXF 146 18.11.2017 Bochum
D-AIXG 174 26.01.2018 Mannheim
D-AIXH 184 13.02.2018 Magdeburg
D-AIXI 202 05.05.2018 Dortmund
D-AIXJ 209 01.06.2018 Erfurt
D-AIXK 212 20.06.2018 Karlsruhe
D-AIXL 255 22.11.2018 Rostock
D-AIXM 287 16.03.2018 Schwerin
D-AIXN 292 30.03.2019 Göttingen
D-AIXO 314 17.07.2019 Ulm
D-AIXP 390 29.02.2020 Braunschweig
D-AIXQ 427 30.10.2020 Freiburg

Stand: 06. Oktober 2021

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Lufthansa fliegt mit A350-900 Polarforscher nonstop auf die Falkland-Inseln

Lufthansa bestellt weitere fünf A350 und fünf Boeing 787

A380, 747-400 und A340 haben bei der Lufthansa keine Zukunft mehr

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.